StartseiteLageImpressum
Urogynäkologie
Blasenschwäche
Unter Blasenschwäche und Inkontinenz leiden in Deutschland mehrere Millionen Menschen. Am häufigsten sind Frauen betroffen, da Schwangerschaft und Östrogenmangel den weiblichen Schließmuskel stärker belastet. Aber auch Männer und Kinder sind betroffen. Der Leidensdruck ist oft erheblich und kann die Lebensqualität der Betroffenen im gleichen Maße einschränken.

Es gibt eine Vielzahl von Ursachen und Formen der Inkontinenz und vielfältige Möglichkeiten die Beschwerden zu bessern und die Lebensqualität wieder herzustellen.

Lassen Sie sich über die Therapie und Diagnostik bei Harninkontinenz einschließlich Urodynamik von uns beraten. Im Regelfall handelt es sich hier um Kosten, die die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen.